Menu

In dieser Praxis wird nicht nur QUALITÄTSMANAGEMENT, sondern auch DATENSCHUTZMANAGEMENT großgeschrieben!

Frau Dr. Trettin hat sich auf diesem Gebiet fortgebildet und erfolgreich die Prüfung zur „Zertifizierten Datenschutzbeauftragten“ abgelegt. Damit erfüllt sie allerbeste Voraussetzungen, um den in der seit dem 25.5.2018 gültigen DSGVO beschriebenen Datenschutzbestimmungen gerecht zu werden.

Die wichtigsten Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten:

  1. Ausarbeiten und Vorschlagen von Maßnahmen, deren Implementierung und Einhaltung einen ausreichenden Datenschutz gewährleisten.
  2. Kontrolle, ob die Abläufe den gesetzlichen Anforderungen gerecht werden. Diese Maßnahme soll bewirken, dass Datenschutzverstöße gar nicht erst begangen werden.
  3. Verfahrensverzeichnis führen: das Verfahrensverzeichnis dokumentiert Art und Umfang der Datenverarbeitung in der Praxis.
  4. Vorabkontrolle bei Verfahren automatisierter Verarbeitung: sollen relevante Verfahren (z.B. durch Nutzung einer neuen Software) eingeführt werden, kontrolliert der Datenschutz- beauftragte die entsprechenden Prozesse.
  5. Schulung der Mitarbeiter: Mitarbeiter, die personenbezogene Daten verarbeiten, müssen damit vertraut gemacht werden, welche konkreten Erfordernisse und Vorschriften gelten damit unbeabsichtigte Datenschutzverstöße ausgeschlossen sind.
  6. Ansprechpartner sein, um Fragen zum Thema Datenschutz fachkompetent zu beantworten

.ZERTIFIKAT DSB 2018

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Ok